Die Herren I der TSG Offenbach-Bürgel haben ihr letztes Heimspiel in der Oberliga Hessen gewonnen. Die Gäste der HSG Kleenheim wurden in einem hochklassigen Spiel denkbar knapp mit 33:32 (15:17) geschlagen. Den Siegtreffer erzielte Tim Büdel in letzter Sekunde per Kempa. Aufgrund der Niederlage von Wiesbaden belegt Bürgel in der Abschlusstabelle einen tollen 7. Platz mit einer Punktediferenz von 27:25 Punkten.

Die Gäste aus Kleenheim kamen besser ins Spiel weil sie immer wieder Lösungen gegen die Bürgeler 3:2:1-Formation fanden. Über Einläufer und anschließendes langes, druckvolles Durchspielen kam die HSG zu vielen freien Würfen. Auf der anderen Seite hatte die TSG wiederum Probleme mit der starken 6:0-Abwehr von Kleinheit und vergab zudem zu wiederholten Male einige klare Torchancen. Mit einer Umstellung der Abwehr auf eine 6:0-Formation bei zwei Kreisläufern nahm man den Gästen dann aber der 20. Minute den Wind aus den Segeln und kam selbst mit mehr Tempo in den Angriff, da endlich mehr Ballgewinne gelangen. So kämpfte sich die Mannschaft von einem zwischenzeitlichen 6-Tore-Rückstand bis zum Seitenwechsel wieder in Schlagdistanz (15:17).

Nach dem Seitenwechsel fand Kleenheim wieder zur starken Form des Spielbeginns zurück und setzte sich erneut auf 6 Tore ab (18:24). Bürgel wollte das letzte Heimspiel aber unbedingt gewinnen und gab nicht auf. Mit einer bärenstarken Mannschaftsleistung legte man in der Defensive und Offensive nochmal eine Schippe drauf und verkürzte den Rückstand Tor um Tor. Kurz vor dem Ende ging man beim 30:29 erstmals in Führung und gewann beim 32:32 den Ball, sodass der letzte Angriff und die Chance auf den Sieg in eigner Hand war. Wenige Sekunden vor dem Schlusspfiff gab es dann einen Freiwurf für die TSG bei dem der Ball nach Rechtsaußen gespielt wurde und Chris Hofmann einen Kempa-Pass auf den herein springenden Tim Büdel spielte, der den Ball zum Sieg ins Tor beförderte. Nach dem Treffer ertönte der Abpfiff und es gab keine Halten mehr in der ESO Sportfabrik.

Dieses letzte Saisonspiel hat Lust auf die kommende Runde gemacht und war zugleich die beste Saisonleistung der Mannschaft. Wie sie gegen einen sehr starken Gegner trotz zweimaligem hohen Rückstand zurück gekommen ist und das Spiel am Ende gedreht hat, war eindrucksvoll. Schade, dass hierbei die vor der Partie verabschiedeten Pana Nastos, Tim Gotta (beide Groß-Umstadt II), David Rivic (Groß-Bieberau) und Oli Neumann (Hanau II) im kommenden Jahr fehlen werden. An dieser Stelle nochmals ein großes Dankeschön an euch! Und ein besonderer Dank an Trainer Oliver Lücke, der als Interimstrainer dem Verein zum Klassenerhalt verholfen hat und sich jetzt seiner neuen Aufgabe in Groß-Bieberau widmen wird.

Zu guter Letzt will sich der Verein und die Mannschaft bei allen Fans, Sponsoren und Gönnern bedanken, ohne die eine solche Spielzeit nicht möglich gewesen wäre. Nicht nur in diesem packenden letzten Saisonspiel sondern über den Verlauf der gesamten Spielzeit war auf euch Verlass und ihr habt hinter dem Team gestanden. So manch wichtiger Sieg wäre ohne die tolle Unterstützung vielleicht nicht zu Stande gekommen!

Für alle, denen die Pause bis in den September zu lang ist, bleibt noch zu sagen, dass die TSG am 24.6. um 15 Uhr die Handball All-Stars um Stefan Kretzschmar, Christian Schwarzer und Markus Baur zu einem Benefizspiel zu Gast in der Sportfabrik hat. Eintrittskarten kosten 12 € für Vollzahler, Kinder bis 14 Jahren zahlen 9 €. Die Vorverkaufsstellen sind die Geschäftsstelle der TSG sowie die Sportsbar in der ESO Sportfabrik.

TSG: Gezer, Hoppenstaedt (1); Kaiser, Zahn, Gotta (3/1), Nastos, Rivic (6), Müller, Hofmann (4), Lenort (10/1), Büdel (1), Cohen (3), Steinheimer (4), Lehmann (1)

Strafwürfe: 2/3 – 5/6

Zeitstrafen: 4 – 6

Zuschauer: 350

Kommentare sind geschlossen.