Weibliche B-Jugend gewinnt mit 21:9 auch das zweite Spiel (12:4)

Beflügelt vom ersten Sieg ging unsere Mannschaft hoch motiviert in das Spiel. Schnell konnte man sich mit 5 Toren absetzen (7:2). Die Gäste aus Isenburg/Zeppelinheim kämpften zwar unverdrossen weiter und versuchten Anschluss zu finden, aber mit großem Engagement, einer gut aufgelegten Torfrau Elina Azizi und dem Glück des Tüchtigen gelang es den Vorsprung weiter auszubauen.

Erneut organisierte Lara Röhr geschickt die Abwehr und im Angriff agiert die gesamte Mannschaft torgefährlich. Mit einem beruhigenden 8 Tore-Vorsprung ging es in die Pause (12:4)

Zu Beginn der zweiten Hälfte brauchte unsere Mannschaft ein paar Minuten um wieder zu ihrem Spiel zu finden. Danach agierte man wieder aus einer sicheren Abwehr und baute den Vorsprung weiter aus. In dieser Phase war Lea Langer am Kreis meist nur mit einem Foul zu stoppen und holte mehrere 7-Meter heraus. Marie Rieht erwies sich wieder als sichere 7-Meter-Werferin. Beim 16:6 war eine Vorentscheidung gefallen. In der Folgezeit ließ man nur noch wenige Chancen zu und konnte letztendlich einen deutlichen 21:9-Heimsieg feiern. Trainer Kaiser nach dem Spiel: „Heute haben wir in den Abwehr nicht ganz so gut  gespielt wie in der Vorwoche, aber wir hatten mit Elina im Tor einen starken Rückhalt. Vor allem freut es mich, dass alle Spielerinnen mindestens ein Tor erzielt haben.“

Spielerinnen: Azizi (Tor), Braatz 4, Langer 1, Leim 1/1, Peko 4, Rieth 8/3, Röhr 1, Schulz 1, Urban 1

Spielfilm: 2:0, 2:2, 7:2, 10:3, 12:4 | 14:5, 17:6, 19:6, 20:8, 21:9

Kommentare sind geschlossen.