Die weibliche B-Jugend der TSG hatte nach gescheiterter Qualifikationsrunde auf Landesebene am vergangenen Sonntag ihr erstes Saisonspiel auswärts gegen die HSG Neu-Isenburg/Zeppelinheim. Sie setzten mit einem hochverdientem Sieg in Höhe von 17:43 (7:19) ein klares Zeichen ihrer Spielklasse.

Die TSG-Mädels begangen das Spiel trotz anfänglicher Nervosität siegessicher. Die ersten Angriffe wurden auf beiden Seiten mit einem Tor abgeschlossen. Als die Mannschaft sich jedoch auf den Gegner eingestellt hatte, war es gelungen sich in der ersten Halbzeit mit 7:19 abzusetzen.

In der Halbzeit gab es trotzdem einiges zu bemängeln. Der gegnerische Angriff sollte früher und aggressiver angenommen werden und Passspiele innerhalb des eigenen 9-Meterkreises unterbunden werden. Diese Vorgaben wurden in der zweiten Halbzeit umgesetzt und so gelang es sich weiter abzusetzen. Doch in der letzten Viertelstunde ließ die Konzentration nach und so lief dann in Abwehr und Angriff nicht mehr alles so glatt. Im Angriff kam es vermehrt zu Fehlwürfen und in der Abwehr wurde der Gegner nicht mehr so energisch angenommen. Beim Spielstand von 17:43 wurde das Spiel dann abgepfiffen.

Mit der gezeigten Leistung ist man zufrieden, denn fast alle haben sich in der Torschützenliste eintragen können. Großes Lob an die Torhüterinnen aus der weiblichen C-Jugend, die uns diese Saison unterstützen!

Das nächste Spiel wird am 16.09.18, um 10:50 Uhr, in heimischer Halle gegen die SG Hainhausen stattfinden. Hier wird ein wesentlich stärkerer Gegner erwartet, weshalb die TSG-Mädels eine Schippe mehr drauflegen müssen. Die Mannschaft hofft auf zahlreiche Unterstützung von ihren Fans!

Alles für rot/weiß! Auf geht’s TSG!

TSG: A.Tsifna (Tor), Dietermann (Tor); V.Tsifna, Braatz, Langer, Schultz, Scherling, Gümüstekin, Shahini, Leim, Röhr, Koch, Reichenauer, Tsiftsi

Kommentare sind geschlossen.