Die Damen II haben in der Bezirksliga A Offenbach/Hanau ihr erstes Spiel beim SV erlensee mit 20:14 (10:8) gewonnen. Damit feierte die KAiser-Truppe einen ordenltichen EInstand in die neue Runde.

Die TSG fand nur schwer in das Spiel. In der Abwehr stand man zwar sicher, aber im Angriff fehlte die erforderliche Laufbereitschaft, um sich Lücken in der Erlenseer Abwehr zu erarbeiten. Zu dem ließ die Chancenverwertung zu wünschen übrig. In dieser Phase erwies sich Daniela Rieth als Rückhalt und wehrte mehrere gute Wurfmöglichkeiten ab. Die Sicherheit aus der Abwehr übertrug sich nun auch in den Angriff und man agierte zielstrebiger. Erstmals gelang es sich mit 2 Toren abzusetzen. Diesen Vorsprung verteidigte man bis zur Pause (8:10).

In der zweiten Halbzeit zeigte sich unsere Mannschaft im Angriff deutlich verbessert. Endlich wurde druckvoller gespielt und die Chancen genutzt. In der Abwehr ließ man dem Gegner nur wenig Raum und konnte die gegnerischen Angriffe oft schon im Aufbau unterbinden. Mit sechs Toren in Folge gelang es den Vorsprung auf sieben Tore auszubauen (11:18). Am Ende konnten sich unsere Damen mit 20:14 durchsetzen.

Trainer Kaiser nach dem Spiel: „Es war ein holpriger Start in die neue Saison, aber die Moral und Einstellung hat gestimmt. Das erste Spiel in die neue Saison ist nicht immer leicht, aber die Mannschaft hat die Aufgabe mit viel Engagement gemeistert. Hoffentlich haben wir uns den Sieg nicht teuer erkauft, denn Debora Mastroserio und Catharina Schmitt schieden verletzt aus. Von dieser Stelle aus wünschen wir ihnen gute Besserung. In der nächsten Woche steht nun das Derby gegen den OFC an. Hier müssen wir von Beginn an konzentriert spielen und dürfen uns nur   wenige Fehler erlauben. Über eine lautstarkte Unterstützung würden sich die II. Damen freuen“.

TSG: Rieth, Schäfer; Berends (1), Bernier (5/4), Dertinger, Hellstern (2), Hoffmann (3), Kaufhold (2), Lipps, Mastroserio (1/1), Sattler (2), C. Schmitt (1), M. Schmitt (3)

Spielfilm: 2:2, 3:5, 5:6, 7:8, 8:10 | 10:12, 11:13, 11:15, 11:18, 14:20

7-Meter:      TSG = 6/5 | SVE = 2/0
Zeitstrafen: TSG = 1    | SVE = 2

Kommentare sind geschlossen.