Am vergangenen Sonntag war man zur Gast bei der HSG Hanau in der Otto-Hahn-Schule. Das Spiel wurde deutlich mit 29:2 verloren.

Durch drei verletzungsbedingte und zwei weiteren Absagen waren die Voraussetzungen nicht besonders gut und man musste eine komplett neue Aufstellung zur vorherigen Woche aufstellen. Die Spieler mussten meist auf ungewohnten Positionen spielen und hatten zudem einen sehr starken Gegner. Das Spiel ist schnell zusammengefasst, da man im Angriff kaum Chancen hatte ein Tor zu werfen und wenn man mal durchkam, wurden diese auch nicht genutzt. Die Leistung im Angriff kam durch die neu zusammengewürfelte Aufstellung, jedoch kam dazu, dass man nicht zurücklief und so einige Gegenstöße bekam. Zudem wurden Anweisungen teilweise einfach nicht wahrgenommen und es wurden massenhaft technische Fehler begangen. Die zwei Treffer erzielte Sören Janssen, der als einziger halbwegs Normalform hatte und immer in die Lücken zog und meist nur mit unfairen Fouls gestoppt werden konnte.

Dieses Spiel sollte nicht als Messwert genommen werden, jedoch muss in den kommenden Wochen eine andere Leistung und vor allem eine andere Einstellung gezeigt werden. Nun hat man knapp einen Monat Pause, wo man sich ordnen kann und die verletzten sich regenerieren können, um danach am 21.10.2018 in Dreieich gegen die Jugendspielgemeinschaft Dreieich/Götzenhain um 10:00 Uhr das nächste Spiel zu bestreiten.

TSG: Wollek, Janik; Bub, Janssen(2), Wenzel, Giannos, Schultz, Köpfler, Wachtel

Kommentare sind geschlossen.