Vergangenen Samstag hatten unsere Herren II den Stadtnachbarn OFC Kickers zu Besuch und verloren nach einer passablen Leistung mit 24:40 (10:17). Damit fällt die „Zwote“ um einen Zähler auf Platz 11. Die Kickers bleiben weiterhin ungeschlagen an der Tabellenspitze. Die Offenbacher kamen mit zahlreichen Fans „angereist“ und sorgten somit für das bisher bestbesuchte Heimspiel unserer Zweiten Mannschaft in dieser Saison.

Die Zuschauer bekamen eine ansehnliche, aber ziemlich einseitige Partie zu sehen. Dabei ging es gut los für unsere Bulls-Reserve. Auf die aggressive 3:3-Abwehr des OFC war man gut vorbereitet und die Räume wurden konsequent für Torchancen genutzt. Die Abwehr gab ein gutes Bild ab und auch die Einstellung stimmte. Doch nach etwa einer Viertelstunde begann das TSG-Spiel zu bröckeln. Die alte Oma Angriffsschwäche meldete sich zurück, denn vorne kamen unsere Buben durch die nun defensivere Abwehrformation der Kickers nicht mehr hindurch. Es wurde mit Schiedsrichterentscheidungen gehadert und hinten konnten die Angriffswellen der Gäste nicht gestoppt werden. So wurden binnen fünf Minuten aus drei Toren Rückstand plötzlich sieben. Sinnbildlich für diese frustrierende Phase des Spiels war eine doppelte Zeitstrafe gegen unsere Buben wegen Foul und Meckern kurz vor der Halbzeit.

Nach der Pause setzten sich unsere Herren II noch einmal zur Wehr. Angefeuert von den tapferen Trommlern der männlichen B-Jugend zeigten unsere Männer ein paar schöne Würfe von außen sowie das eine oder andere Kreisanspiel. Doch am Spielverlauf änderte das nichts. Die Kickers antworteten mit blitzschnellen Toren aus dem Tempogegenstoß oder der zweiten Welle. In der 42. Minute gab es nach einer Tempogegenstoßabwehr eine rote Karte gegen Fabian Seuring über die man sich streiten kann. Jedoch war es auch „Wurscht“, wie man so schön sagt, denn die Partie war zu dem Zeitpunkt ohnehin schon lange entschieden.

Dieses Spiel müssen unsere Jungs jetzt möglichst schnell abhaken. Nächste Woche gibt es mit dem TV Gelnhausen III wieder gegen einen Gegner, der auf dem Papier in Schlagreichweite liegt. Der TV steht auf dem 8. Tabellenplatz. Die Gelnhäuser bekamen eine ähnliche Abreibung vom OFC, jedoch gelang ihnen zuletzt ein Unentschieden gegen die HSG Dietzenbach. Es wird also, wie immer, knüppelhart für unsere „Hombres“. Das Spiel beginnt am 11.11.18 um 15 Uhr in Gelnhausen. Auf geht’s TSG!

TSG: Dins (1.-60.), Schohl; Zahn (8), Codecido (4), Heynemann (4), Nast (3), Bube (2), Seuring (2), Bastian (1), Grbesa, Holz, Schmitt, Seifert, Wolf;

Siebenmeter: TSG: 4/6 – OFC: 9/9
Zeitstrafen: TSG: 3 – OFC: 3

Spielfilm: 0:1, 2:1, 4:6, 6:9, 7:14, 8:16, 10:17 – 10:18, 13:20, 14:22, 15:25, 19:30, 20:34, 23:37, 24:40.

Kommentare sind geschlossen.