Am Sonntag gastierte die weibliche C-Jugend beim Lokalrivalen aus Obertshausen/Heusenstamm. Stand die HSG Obertshausen/Heusenstamm noch vor dem Spieltag einen Tabellenplatz vor den TSG-Mädels, änderte sich dies nach dem Spiel. Die Mädels von Trainergespann Scherling/Wolf gewannen das Spiel mit 23:8 (13:1) und kletterten damit auf den 7. Platz der Bezirksoberliga Offenbach/hanau.

Die TSG-Mädels legten los wie die Feuerwehr und begannen mit einer hochkonzentrierten Abwehr und einem schnellen Umschaltspiel nach vorne und führten schnell mit 7:0. Dabei gab es in den Anfangsminuten bereits vier verschiedene Tor schützen, ehe Obertshausen das erste Tor für sich erzielte. Bürgel reagierte mit einem weiteren 6:0-Lauf, wobei Apo „on fire“ war und mit 5 Toren hintereinander glänzte (Steigerung Hattrick? Quinttrick?). Der Pausentee war kurz, da es nichts zu beanstanden gab und man da weiter machen wollte, wo man aufhörte. Die zweite Halbzeit wurde dann genutzt verschiedene Sachen ausprobieren. Am Ende stand ein 23:8 für Bürgel auf der Anzeigentafel.

Besonderes Lob verdient die gesamte Mannschaft, die sich mit ihrem Einsatz für die zwei Punkte selbst belohnte. Besonders Erfreulich ist auch die Tatsache das sechs Spielerinnen mindestens drei Tore erzielten, bei 8 eingesetzten Spielerinnen.

Das nächste Spiel der C-Mädels findet am Samstag den 10.11.2018 um 15:15 Uhr gegen die JSGwC Dietesheim/Mühlheim in der ESO-Sportfabrik statt.

TSG: Dietermann, Tsifna;  Lampa, Lange, Rieth, Walther, Bub, Bizzit.

An dieser Stelle möchte sich die weibliche C-Jugend bei Bizzit-Service Dienstleistungen e.K. bedanken, die den Mädels neue Aufwärmshirts ermöglichten. Vielen Dank!

Kommentare sind geschlossen.