Die Herren II zeigten im Heimspiel gegen den Tabellenzweiten TGS Niederrodenbach eine tolle Leistung, mussten sich aber am Ende mit einem knappen 28:29 (13:13) zufriedengeben. Aus einer tollen Mannschaft stachen wieder einmal die beiden Spielmacher Denis Zahn und Fabian Seuring mit ihren Toren hervor. Der aktuelle Tabellenstand ist nun Platz elf mit 10:14 Punkten.

Die TGS Niederrodenbach kam am Samstag als klarer Favorit in die Sportfabrik angereist. Dementsprechend konnten unsere Jungs ohne Druck und hochmotiviert in die Partie gehen. Vor allem in der Abwehr spielten unsere „Zwote“ am Anfang sehr gut. Die starken Einzelspieler der Gäste hatten es schwer zu guten Torwürfen zu kommen. Auch im Angriff waren die Buben gut aufgelegt, kamen gut ins Rollen und nutzten die Räume für Durchbrüche. Auch der Spielstand spiegelt wider, dass hier zwei gleich gute Mannschaften auf der Platte standen. Keine der beiden Mannschaften konnte sich auf mehr als zwei Tore absetzten. Mit einem Unentschieden ging es in die Pause.

In der zweiten Spielhälfte erhitzten sich die Gemüter. Die Rodenbächer nutzten im Angriff ihre körperliche Stärke um sich zum Tor durchzutanken. Auch in der Abwehr gingen die Gäste härter zu Werke und bekamen mehr Zeitstrafen. Tortzdem gelang es unseren Jungs nicht den Bock umzustoßen. Im Angriff passierten technische Fehler, die von den Schiedsrichtern knallhart zurückgepfiffen wurden. Zwanzig Minuten vor Schluss lag die TSG mit drei Toren hinten. Doch unsere Männer kämpften sich noch einmal heran. Vincent Dins im Tor entschäfte ganz wichtige hochprozentige Wurfversuche. Das Spiel entwickelte sich wieder zum Samstagskrimmi. Mit einem Kreisanspiel aus der Hölle gelang kurz vor Schluss noch einmal der Ausgleich. Die TGS antwortete aber im Gegenzug mit einem beherzten Rückraumwurf zur Führung. Im letzten Angriff wollte dann kein Tor mehr gelingen und so endete das Spiel mit 28:29.

Auch wenn das Spiel am Ende verloren ging, können unsere Jungs stolz auf sich sein. Sie haben gezeigt, dass sie auch mit den stärkeren Teams der Liga mithalten können. Nächste Woche gibt es mal wieder ein Derby. Beim Nachbarn aus Maintal findet das letzte Spiel der Hinrunde statt. HSG Maintal steht auf Platz 9 mit ebenfalls fünf Siegen. Spielstart ist am Samstag 8.12. um 19:30 Uhr. Auf geht’s TSG!

TSG: Dins, Schohl; Zahn (11), Seuring (9), Holz (4), Nast (3), Karpf (1), Bastian, Codecido, Grbesa, Ritz, Schulz

Siebenmeter: TSG: 6/6 – TGS: 3/4

Zweiminuten: TSG: 2 – TGS: 6

Spielfilm: 0:1, 5:5, 5:7, 7:7, 9:9, 11:9, 13:13 – 17:17, 18:21, 22:24, 27:28, 28:28, 28:29

Kommentare sind geschlossen.