Die männliche C-Jugend hat in der Oberliga Hessen Süd bei der HSG Hanau mit 31:25 (15:9) verloren, zeigte jedoch eine starke Leistung. Im Gegensatz zum Hinspiel konnte das Spiel ausgeglichen gestaltet werden, doch eine Schwächephase in der ersten Halbzeit ließ den Gegner von 4:4 auf 10:4 davon ziehen.

Die TSG-Jungs begannen selbstbewusst und konnten der HSG Paroli bieten, doch einige überhastete Abschlüsse mit einigen halbherzigen Abwehraktionen nutze die HSG zu einem 6:0-Lauf. Doch die Jungbullen gaben nicht auf und blieben dran. Mit einem Rückstand von 15:9 (eigentlich 15:10, da der SR ein regelgerechtes Tor zurück nahm, da die Zeitnehmer die Hallenuhr nicht gestartet hatten) in die Halbzeitpause.

In der zweiten Halbzeit starteten die Jungbullen mit leichten Fehlern, sodass die HSG mit 8 Toren davon ziehen konnten, doch kämpften sich die TSG zurück und konnte den Rückstand verkürzen (25:22). Hanau war in dieser Phase nervös, jedoch anstatt dies auszunutzen, leistete man sich erneut 3 Fehlwürfe uns so konnte die HSG das Spiel am Ende mit 31:25 für sich entscheiden.

Nun geht es in die Winterpause. Die TSG-Jungs wünschen allen TSG-Anhängern, Sponsoren und Gönnern ein frohes Weihnachtsfest und einen gesunden Rutsch ins neue Handballjahr!

TSG: Hellenthal,  Pehar; S. Jochheim (2), F. Jochheim (4/1), Behrens, Helder (2), Richter (9/2), Müggenburg (2/1), Jung (4), Kreis, Jager (2).

Zeitstrafen: HSG 3 – TSG 1
Siebenmeter: HSG 0 – TSG 4/5

Spielfilm: 0:1, 3:3, 4:4, 10:4, 12:6, 13:8, 15:9 – 17:10, 19:11, 21:13, 23:16, 25:20, 25:22, 30:23, 31:25.

Kommentare sind geschlossen.