Quelle: Offenbach-Post vom 07.02.2019

TSG Bürgel steht vor den „Wochen der Wahrheit“

Offenbach  – Gipfeltreffen in der Handball-Oberliga Hessen: Spitzenreiter TSG Bürgel erwartet den Tabellendritten ESG Gensungen/Felsberg .

Herren Oberliga Hessen – TSG Offenbach-Bürgel vs. ESG Gensungen/Felsberg (Sonntag – 17:30 Uhr)

„Für uns beginnen die Wochen der Wahrheit“, sagt TSG-Trainer Andreas Kalman vor den Knallerspielen gegen Gensungen (2.), in Kirchzell (2.) und gegen Kleenheim/Langgöns (4.). „Gensungen ist auf allen Positionen doppelt und insgesamt individuell besser besetzt als wir. Insgesamt hat die ESG den besten Kader in dieser Liga. Und sie hat gegen und noch etwas gutzumachen“, verweist der TSG-Trainer auf den 29:27-Erfolg der Offenbacher in Hinrundenspiel. Nach dem 28:28 in Pohlheim am vergangen Wochenende „müssen wir unsere Fehler minimieren“, fordert Kalman, „wir brauchen eine sehr gute Abwehr und eine starke Torhüterleistung.“ Die stimmte an vergangen Spieltag: Marin Hoppenstaedt verhalf der TSG nach einem 24:27-Rückstand mit seinen Paraden noch zum Remis.

Damen Landesliga Süd – TSG Offenbach-Bürgel vs. TV Bürgstadt (Samstag – 19:00 Uhr)

Das Hinspiel (27:14) war eine klare Sache für die TSG Bürgel (2./20:4), die mit einem Heimsieg gegen den Tabellenachten im Falle eines Ausrutschers des Tabellenführers Kirchzell in Glattbach wieder die Spitze erklimmen könnte. Doch Vorsicht ist geboten, schließlich knöpfte Bürgstadt schon den Kirchzellerinnen in deren Halle einen Punkt ab (23:23). „Zwei Punkte sind Pflicht, auch wenn der Gegner mit einigen guten Ergebnissen hat aufhorchen lassen und im Laufe der Saison drei Leistungsträgerinnen nach Verletzungen wieder dabei sind“, so TSG-trainerin Marion Fenn.

Herren Bezirksoberliga Offenbach/Hanau – TSV Klein-Auheim vs. TSG Offenbach-Bürgel II (Samstag – 19:00 Uhr)

„Wir haben nichts zu verlieren und werden voll konzentriert zur Sache gehen“, gibt sich TSV-Trainer Andy Schleiff trotz der bisherigen Bilanz von 1:31 Punkten kämpferisch. Die TSG (Viertletzter/10:22 Punkte) hatte zuletzt einen 0:10-Punkte-Lauf. Bürgels Trainer Erik Ganter setzt auf einen nach langer Zeit wieder vollzähligen Kader und weiß: „Die Aufgabe wird sehr schwer. Wir sind hochmotiviert.“

Kommentare sind geschlossen.