Die weibliche D-Jugend empfing am Sonntag den ungeschlagenen Tabellenersten der HSG Rodgau Nieder Roden. Die beiden letzten Partien dieser Mannschaften endeten sehr unterschiedlich, sodass es sehr schwierig war, den Gegner im Vorfeld einzuschätzen. Man brauchte an diesem Tag etwas Glück, damit man hier etwas zählbares behalten kann. Die Mädels kämpften bis zur letzten Minute, doch das Spiel endete mit 14:18 (9:10).

Die erste Halbzeit begann sehr ausgeglichen. Man merkten beiden Mannschaften an, dass sie motiviert waren. Bei einem Stand von 4:7 ging die HSG erstmals mit drei Toren in Führung. Doch die Mädels hielten dagegen und konnten sich durch schöne Anspiele im Angriff Lücken erspielen und zum 8:8 ausgleichen. In der Abwehr packte man zu, jedoch bekam man den Gegner mit seinen Kreuzbewegungen nicht in den Griff. So wechselte man bei einem Stand von 9:10 die Seiten.

Die zweite Halbzeit fing für die TSG-Mädchen nicht so an, wie man es sich vorgestellt hat. Die HSG konnte auf ein 11:17 davonziehen. Doch die Mannschaft der TSG wollte sich nicht so einfach geschlagen geben und mit einer zu diesem Zeitpunkt sehr starken Torfrau konnte in der Schlussphase nochmal drei Tore erzielt werden. Das Spiel endete dann mit einer 14:18-Niederlage.

Das nächste Spiel findet am 17.01.2018 um 12:30 Uhr auswärts gegen die HSG Maintal statt. Die Mädels würden sich über zahlreiche Unterstützung freuen. Auf geht’s TSG.

TSG: Bentasseda; Bärmann, Benali, Hierling, Hotz, Jerosimovic (1), Kalisch, Lange (1), Meckmann (7/1), Plakas, Pretscher (5), Sanna, Wohlfarth.

Kommentare sind geschlossen.