Am vergangenen Samstag war man zu Gast bei der HSG Hanau II, welche sich auf dem zweiten Tabellenplatz der Bezirksoberliga Offenbach/Hanau befinden. Das Spiel konnte deutlich mit 25:32 (12:15) für sich entschieden werden.

Die Anfangsphase lief fast optimal für die Bürgeler Jungs, da die Abwehr kompakt stand und im Angriff fast jeder Ball im Netz landete. So stand es nach ungefähr 10 Minuten 0:7 für Bürgel. Man spielte sehr diszipliniert und setzte die trainierten Spielzüge fast perfekt um. Nach einer Auszeit kam Hanau etwas besser ins Spiel, da man im Angriff auf Standhandball umstellte und konzeptlos im 1-gegen-1 sein Glück versuchte. Der Vorsprung von 2-4 Toren konnte jedoch stets aufrecht gehalten werden und man ging mit 12:15 in die Kabine.

Aufgrund einiger Absagen hatte man nur zwei Auswechselspieler zur Verfügung, weshalb die Befürchtung bestand, dass man in der zweiten Halbzeit abbauen könnte. Statt in der zweiten Halbzeit abzubauen legte man eher noch mal eine Schippe drauf und spielte einen schnellen und auch attraktiven Handball. Durch kleine Auftakthandlungen hatte man im Rückraum viel Platz, den besonders Luka Dzafer (10 Tore) nutze. In der Abwehr stand man kompakt in der 6:0 und ließ den Gegner nur manchmal unbedrängt von außen zum Abschluss kommen.

Das Spiel zeigte welches Potenzial in den Jungs steckt, wenn man geschlossen als Team spielt und man sich an kleine Vorgaben hält. Zudem kann in den nächsten Wochen auf die Abwehr gebaut werden, die mit nur 25 Gegentreffern gut stand.

Als nächstes treffen die B-Jungs auf die HSG Dreieich am 10.02. in Bürgel. Anpfiff ist um 13:50 Uhr.

TSG: Kaiser; Dzafer (10), Schweedt (5), Zahn (5), Wenzel (4), Jung (4), Camargo (2), Tremmel (2), Hutschenreiter.

Kommentare sind geschlossen.