Am vergangenen Wochenende spielten unsere Mädels der E- Jugend in heimischer Halle gegen Maintal. Die Gäste standen punktverlustfrei an der Tabellenspitze.

Von Anfang an stand fest, dass dies keine leichte Partie für unsere kleinen TSG-Mädels werden wird. Im Hinspiel war man leider unterbesetzt und verloren das Spiel ziemlich hoch. Die Mädels waren daher sehr motiviert und wollten die Maintaler mit einer Niederlage aus unserer Halle verabschieden.

Die E-Mädels kamen doch nur sehr schwer ins Spiel. Nach den ersten fünf Minuten nahmen die Trainer von Bürgel die erste Auszeit, da die Mädels kein ordentliches 3-gegen-3 spielten, sondern nur dem rollenden Ball hinterher schauten. Nach der Auszeit lief das Spiel besser und somit ging Bürgel mit einem Vorsprung von 14:7 in die Halbzeitpause.

Nach der Halbzeit ging es genauso gut weiter, wie die erste Halbzeit aufgehört hatte. Allerdings ließ 15 Minuten vor Schluss die Konzentration nach. Die Bälle wurden zwei Meter über das Tor geworfen und es wurde „Hühnerhaufen-Handball“ gespielt. Trotz allem gewann die TSG mit 20:14.

Mit dem Ergebnis und auch der Spielweise können das Trainerteam und vor allem die Mädels sehr stolz sein.

Das nächste Spiel findet am Sonntag, den 24.02.2019 um 15:00 Uhr gegen den OFC statt. Dieses Derby will die TSG auf jeden Fall gewinnen und wird sich im Training sehr gut darauf vorbereiten.

TSG: Jovana, Sarah, Letizia, Dina, Yasmina, Leonie, Dora, Elisa, Carla, Laura- Sophie

Kommentare sind geschlossen.