Am Samstag gelang unseren Herren II ein 24:26 (10:11) beim Tabellenschlusslicht TSV Klein-Auheim. Damit konnten sie sich wieder etwas von ihren Verfolgern in der Tabelle absetzen. Die TSG steht weiterhin felsenfest auf Platz 11 der Bezirksoberliga mit sechs Punkten Vorsprung vor der HSG Hanau III und der SG Bruchköbel II. Wieder einmal fehlten einige Spieler, sodass dem Trainer nur elf Aktive zur Verfügung standen.

Die Partie kam sehr langsam ins Rollen. Gefühlt stand unsere „Zwote“ in der ersten Halbzeit zu 99 Prozent in der Abwehr. Das lag daran, dass sich die Gastgeber bei ihren Angriffen sehr viel Zeit ließen, während unser Team schon nach wenigen Sekunden den Abschluss suchte. In der Defensive stand die Bürgler 5-1-Formation jedoch wie gewohnt grundsolide. Folgerichtig kassierte man in den ersten zwanzig Minuten nur vier Gegentore, davon ein Siebenmeter und zwei Gegenstöße durch Fehlpass in der eigenen Hälfte. Problematisch war, dass man selbst nur drei Tore vorzuweisen hatte; zu zahnlos, zu unkonzentriert die Offensive. Nach einer Auszeit lief es dann wieder besser. Die Nervosität wurde abgeschüttelt und bis zur Halbzeit erspielten unsere Buben einen kleinen Vorsprung.

In der zweiten Spielhälfte sah es zunächst so aus als könnte unsere zweite Mannschaft ihre Schäfchen ins Trockene bringen. Drei Tore Vorsprung gab es zu verzeichnen. Doch es sollte anders kommen. Mit gehaltenen Bällen und abgezockten Eins-gegen-Eins Aktionen bissen sich die Gastgeber aus Klein-Auheim zurück ins Spiel. Vorne häuften sich wieder die technischen Fehler. Oh diese verdammten Technischen Fehler! Fünf Minuten vor Schluss war alles offen. Da war er wieder: der Samstagabend Kampfschweine-Krimi. Für kurze Zeit machten die dreißig Heimfans die Halle zum Hexenkessel. Doch mit schnellen Toren aus gelungenen Abwehraktionen heraus entschied die TSG die Begegnung doch noch souverän für sich. Der Endstand betrug für beide Mannschaften verdient 24:26.

Unsere Spieler kassierten im ganzen Spiel keine einzige Zeitstrafe, ja nicht einmal eine gelbe Karte. Kurios.

Nächste Woche gibt es für die Herren II wieder ein Heimspiel. Am 17.02.2019 kommt um 17:30 Uhr der TV Wächtersbach zu Besuch. In der Hinrunde ging die Partie gegen den Tabellenneunten verloren. Es gilt also noch eine offene Rechnung zu begleichen.

TSG: Dins, Schohl; Seuring (10), Ganter, Georg (7), Nast (2), Heydemann (4), Schulz, Codecido (2), Bube (1), Bastian;

Siebenmeter: TSG 4/5 – TSV 3/4
Zweiminuten: TSG 0 – TSV 2

Spielfilm: 1:2, 4:3, 6:6, 9:9, 10:11 – 10:13, 14:16, 19:18, 21:21, 23:24, 24:26.

Kommentare sind geschlossen.