Die Herren III der TSG Offenbach-Bürgel haben sich die Meisterschaft in der Bezirksklasse C Offenbach/Hanau mit einem 30:23 (14:11)-Sieg gegen den Tabellenzweiten TSV Klein-Auheim II gesichert. Der Sieg war der 13. Erfolg in Folge und soll am kommenden Wochenende noch erhöht werden.

Die Heinl-Truppe ging etwas unkonzentriert ins Spiel, konnte jedoch gleich in Führung gehen. Nach einer 7:4-Führung sank die Einstellung und die Gäste konnten die überhasteten Abschlüsse und unsicheren Abspiele  zu einfachen Toren nutzen und selbst in Führung gehen.  Beim Stand von 9:9 war TSG-Coach Hannes Heinl gezwungen eine Auszeit zu nehmen. Diese fruchtete und neu eingestellt gelang es der TSG sich erneut abzusetzen und schließlich mit 14:11 in die Pause zu gehen.

Mit einem schnellen 3:0-Lauf zu Beginn der zweiten Halbzeit sah alles danach aus, dass die „Dritte“ ihrer Rolle als Favorit endlich gerecht werden würde. Doch erneute Fahrlässigkeiten waren es, die Klein-Auheim erneut den Rückstand verkürzen ließ. Ob es daran lag, dass einige Stammspieler an diesem Tag gefehlt oder das Team sich von Anfang an zu sicher war, konnte keiner sagen. Doch die Gäste aus Klein-Auheim schafften es nicht mehr der TSG weiter gefährlich zu werden und Bürgel verwaltete die Führung. Einen großen Anteil daran hatte besonders TSG-Torhüter Kai Wullbrandt, der wieder einen Sahne-Tag erwischte und viele  Chancen des TSV vereitelte. Am Ende gewann die TSG verdient mit 30:23 das Spiel und die Meisterschaft in der Bezirksklasse C.

Trainer Hannes Heinl nach dem Spiel: „Ich bin sehr stolz der Trainer dieser Mannschaft zu sein. Das ist meine erste Meisterschaft als Trainer. Vielen Dank an die Spieler der Zweiten, welche uns heute geholfen haben, da wir auf einige Spieler verzichten mussten. Jetzt wollen wir auch das letzte Spiel gewinnen und damit den 14. Erfolg in Serie feiern.“

Das letzte Spiel der Herren in der Bezirksklasse C findet am kommenden Sonntag (05.05.2019) um 12:00 bei der HSG Dreieich II in der Hans-Meudt-halle Sprendlingen statt. Das Team der „Dritten“ würde sich freuen, wenn möglichst viele TSG-Fans den Weg in die Halle nach Sprendlingen finden würden, um anschließend die Meisterschale zu feiern! Auf geht’s TSG!

TSG: Wullbrandt; Seifert (6), Seuring (11/8), Werner (2), Grbesa (5), Nast (3), Ganter (1), Müller, Waldmann, Parlak (1), Karpf (1), Scherling, Hofmann. Bank: Heinl, Jöckel, Kull.

Kommentare sind geschlossen.