Die Herren II beendeten ihre Saison mit einem Dämpfer 20:36 (9:14) gegen die HSG Maintal. Es war eine der schwächsten Leistungen unserer zweiten Mannschaft. Obwohl die Saison im Großen und Ganzen sehr erfolgreich war zeigte sich wieder einmal woran es in diesem Jahr besonders geharkt hat.

Ohne Trainer und mit einem unterbesetzten Rückraum gingen die Buben an den Start. Dann bissen sie sich an den Maintalern die Zähne aus. Nach einer Viertelstunde stand es 2:7. Mit einer jämmerlichen Torausbeute wurde man von den besseren Gästen einfach überrannt. Damit war die Luft aus der Partie raus.

Im weiteren Spielverlauf änderte sich nicht viel. Obwohl zur Halbzeit noch nicht alles verloren war kam einfach kein Kampfgeist auf. Stattdessen ergab sich unsere „Zwote“ ihrem Schicksal. Dementsprechend deutlich viel auch der Endstand aus.

Schwamm drüber. Die Herren II haben in der Saison 2018/2019 eine bunte Achterbahnfahrt mit Höhen und Tiefen erlebt. Mit zahlreichen Abgängern, davon vier während der laufenden Runde, erlebte das Trainer eine wahre Völkerflucht. Trotzdem zeigte das Team viele schöne Spiele und hat sich den zehnten Tabellenplatz redlich verdient.

Mit Dion Heydemann und Sven Nast gaben zwei wichtige Spieler nun ihren Rücktritt bekannt. Beiden wünschen wir auf ihrem weiteren Weg alles Gute. Dennoch wird die neue Saison auch wieder schöne Momente bereithalten. In der A-Jungend wachsen große Talente heran und vielleicht lässt sich für nächstes Jahr der eine oder andere Neuzugang für die TSG gewinnen. Nun geht es jedoch erst einmal in die Sommerpause. Bis dahin, hombres juntos!

TSG: Schohl; Bastian, Seuring (4), Seifert (1), Dins (6), Schwade (2), Schmitt (1), Nast, Schulz (2), Grbesa (4); Scheuermann, Roth, Müller

Zweiminuten: TSG: 2 – HSG: 0
Siebenmeter: TSG: 7/9 – HSG: 3/3
Spielfilm: 0:4, 2:7, 3:10, 6:12, 9:14 – 10:17, 12:20, 13:24, 16:27, 18:33, 20:36

Kommentare sind geschlossen.