Am vergangenen Sonntag um 10:00 Uhr startete die weibliche D-Jugend in die neue Handballsaison 2019/2020. Zum ersten Heimspiel kam die Mannschaft des OFC Kickers zum Derby in der ESO Sportfabrik. Das Spiel wurde verdient mit 27:3 (11:2) gewonnen.

Bei voll besetzter Bank hatte das Trainerteam die Qual der Wahl. Zu Beginn des Spiels waren die Mädels der Gäste ein sehr unangenehmer Gegner, doch da unseren Mädels körperlich und technisch überlegen war, konnte man sich sehr schnell mit 8:0 absetzen. Immer wieder konnte man dem Ball herausfangen und mit schnellen Gegenstößen verwerten, auch die technischen Fehler seitens des OFC wurden durch das funktionierende Umschaltspiels bestraft. Recht schnell konnte das Trainerteam munter durchwechseln und so auch allen Spielerinnen genügend Spielanteile geben.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit startete man zunächst mit dem jüngeren Jahrgang. Der ältere Jahrgang wurde dann im Laufe des Spiels auf ungewohnten Positionen wieder eingewechselt. Am Ende gab es einen deutlichen 27:3-Sieg,  der auch höher hätte ausfallen können, wenn alle freien Möglichkeiten genutzt worden wären.

Ein Dank geht an den eingesetzten Schiedsrichter, der mit viel Fingerspitzengefühl und den richtigen Entscheidungen das Spiel leitete. Auch der erstmalige Einsatz der nuLiga verlief durch die gute Vorbereitung seitens des Vereins für uns als Trainerteam völlig Problemlos.

Am Freitag steht nun ein Freundschaftsspiel in Dieburg an, sowie am 21.9 die Qualifikationsrunde zur MINI-Handball-WM an. In der Runde geht es erst am 19.10. in Dietesheim/Mühlheim weiter.

TSG: Hansmeier, Bentasseda; Vogel, Lange, Cestic, Haase, Jerosimovic, Bono, Wohlfarth, Wollek, Benali, Zisch, Stenger, Poljarevic.

Kommentare sind geschlossen.