Zum Start war man zu Gast bei der HSG Hanau 2, wo man nicht wusste, wer dort spielt und wo man nach der Vorbereitung jetzt steht. Man zeigte aber schon eine gute Frühform und gewann mit 24:31 (8:16).

Zu Beginn war das Spiel ausgeglichen und beide Mannschaften konnten in der Abwehr noch keine Akzente setzen. Nach acht Minuten nahm Hanau eine Auszeit, beim Stand von 4:5. Nach der Auszeit wurde es auf beiden Seiten nur bedingt besser, so dass man sich nach 20 Minuten der eigenen Auszeit zu nutzen machte. In den letzten 5 Minuten konnte man 4 Tore nochmal gut machen und holte sich eine komfortable Halbzeitführung. Man zeigte in der ersten Halbzeit gute Kombinationen und konnte auch Treffer in der ersten Welle erzielen. Überzeugen konnte hier besonders Fabian Schweedt, der nicht nur 8 Treffer erzielte, sondern auch mit Anspielen und guter Deckungsleistung den Hanauern das Leben schwer machte.

In Halbzeit 2 konnte man an den guten Leistungen anknüpfen und erzielte durch einfache Spielzüge Treffer und hatte am Anfang auch gegen die offensive Abwehr eine Lösung. Als dann etwas Bewegung in die Aufstellung kam, wurden die Jungs auch etwas nervöser und konnten mit der ganz offensiven Deckung nicht so gut umgehen. In der Abwehr agierte man nicht mehr so konsequent und der Vorsprung von +11 schmilzte auf +7.

Das Spiel war ein guter Gradmesser, den man mit vielen guten Ansätzen positiv gestalten konnte. Die Jungs waren sehr motiviert und wollten das erlernte aus der Vorbereitung zeigen. Jedoch merkte man, dass einige Abläufe noch nicht so stimmen und auch die Absprache in der Abwehr noch ausbaufähig ist.

Das kommende Wochenende sind die B-Jungs spielfrei. Das nächste Spiel findet am 22.9. in der ESO Sportfabrik um 13 Uhr statt. Gegner ist die SG Hainhausen, die ihr erstes Spiel gegen Gelnhausen 2 gewinnen konnten.

TSG: Hehlein, Hellenthal; Schweedt 8, Schlereth 8, Träger 1, M. Jung 2, Richter 6, Müggenburg 1, F. Jung 1, Kreis, Jager 1, Camargo 1, Helder 2

Kommentare sind geschlossen.