Am vergangenen Samstag gab es beim ersten Auswärtsspiel der Herren II gegen die HSG Maintal nichts zu holen. Das Spiel ging mit 38:27 (17:15) verloren. Elf Spieler hatte Vertretungstrainer Claus Müller zur Verfügung. Darunter auch Benedikt Solloch aus der A-Jugend, der sich bei seinem ersten Spiel gleich mit zwei Toren auszeichnen konnte.

In der ersten Halbzeit sah das Spiel noch gut aus. Zwanzig Minuten lang standen die Chancen pari-pari. Unsere Bürgler machten leichte Tore. Vor allem Lukas Georg schweißte einen Ball nach dem anderen ins gegnerische Tor. Auch in der Abwehr konnten unsere Jungs den körperlich starken Gastgebern die Stirn bieten.

Ganz anders sah allerdings die zweite Halbzeit aus. Völlig neben sich kam unsere zweite Mannschaft aus der Kabine.  Durch völlig unnötige Fehler bekamen die Gastgeber den Ball in die Hände gespielt und bestraften das eiskalt mit Tempogegenstößen. Nach gerade einmal viereinhalb Minuten nahm die TSG ihre Auszeit. Irgendwo beim 28:17 um die vierzigste Minute war der Käse auch gegessen und unser Team ergab sich seinem Schicksal.

Es war doch sehr frustrierend anzusehen, wie sich die TSG von einer – seien wir ehrlich – sehr korpulenten Truppe überrennen ließ. Auch wenn die HSG Maintal kein Gegner ist, den man unbedingt schlagen müsste blieben unsere Jungs wie schon im letzten Spiel weit unter ihren Möglichkeiten. Bleibt nur zu hoffen, dass es im nächsten Spiel gegen die Aufsteiger aus Seligenstadt besser läuft.  Anpfiff ist am kommenden Sonntag den 29. September um 17:30 Uhr in der ESO Sportfabrik. Auf geht’s TSG!

TSG: Dins, Schohl; Solloch (2), Bastian, Schmitt, Karpf, Nast (2), Georg (11), Morgano (5), Grbesa (1), Seuring (6).

HSG: Hofmann (2), Specht (3), Pillmann (2), Springer (8), R. Treutler (5), Heuer (1), J. Treutler, Strunk (3), Junker (5), Amara (3), Bauscher, Molkenthin (6)

Siebenmeter: TSG: 2/4 – HSG: 6/6
Zweiminuten: TSG: 4 – HSG: 4

Spielfilm: 4:4, 10:10, 13:13, 17:15 – 22:15, 28:17, 34:24, 38:27

Kommentare sind geschlossen.