Am Sonntag war die SG Hainhausen zu Gast. Das erste Heimspiel konnte mit 37:21 (19:6) gewonnen werden.

Die Jungs erwischten einen guten Start in die Partie und zeigten direkt, wer die spielerisch stärkere Mannschaft ist. Man spielte vorne gute Kombinationen und erzielte nach guter Abwehrleistung auch Gegenstoß Tore. Nach 10 Minuten stand es 9:2 und man legte die Grundlage für ein erfolgreiches Spiel. Die komplette erste Hälfte war sehr stark und selbst bei den 6 Gegentoren waren noch ein paar unnötige Gegentreffer dabei. Man konnte kaum was aussetzen an Hälfte eins.

Die zweite Hälfte startete etwas schleppend. Man bekam in der Abwehr keinen Zugriff und im Angriff kamen technische Fehler dazu. Somit stand es nach 32. Minuten 21:12. Nach dem kleinen Tief konnte man wieder zulegen. Man spielte im Angriff wieder überzeugender und deckte besser, so dass man mit 16 Toren am Ende das Spiel gewinnen konnte.

Das Spiel war eine überzeugende Leistung und man baute auf die gute Leistung in Hanau auf. Der Gegner war zwar vermeintlich etwas einfacher, jedoch muss man so ein Spiel erstmal so deutlich gewinnen. Vieles klappte schon sehr gut, jedoch fehlen noch die Feinheiten, an denen man in der spielfreien Zeit arbeiten möchte. Man hatte sehr starke Phasen, in denen man taktisch clever agierte und Spielzüge bis auf den Punkt gespielt hat. Ziel wird es sein, diese Phasen länger und konstanter abrufen zu können.

Das nächste Spiel findet nach einer längeren Pause am 20.10. um 12 Uhr in Nieder-Roden statt. Die HSG steht mit ebenfalls 4:0 Punkten auf dem zweiten Platz. Somit steht ein echtes Topspiel an, worauf die Jungs sich hart vorbereiten werden.

TSG: Hellenthal, Hehlein; Schweedt (9/2), Schlereth (11/1), Träger (1), Jung (5), Richter (3), Müggenburg (3), Kreis, Jager (1), Camargo (2), Helder (2).

Kommentare sind geschlossen.