Am Sonntag war die JSG mA Hainhausen/Obertshausen/Heusenstamm zu Gast in Bürgel. Mit null Punkten kamen die Gäste und sollten keine allzu große Gefahr sein. Jedoch gewann man das Spiel nur mit 34:24 (18:12) und hat sich deutlich schwerer getan als gedacht.

Man kam sehr schlecht in die Partie rein und musste direkt einen 0:3 Lauf hinnehmen. Vor allem die Abschlussschwäche war heute deutlich zu spüren. Reihenweise vergab man freie Bälle am Torhüter, der mit hochgestreckten Armen und einem gehobenen Bein, viel zu viele Bälle halten durfte. Trotz klarer Ansagen wurden die Bälle weiterhin weggeworfen. Zumindest in der Abwehr stabilisierte man sich und kam durch die individuelle Qualität in Vorsprung. Es dauerte bis zur 20. Minute das man sich gegen den spielerisch unterlegenen Gegner absetzen konnte. Durch eine kompakte Abwehr und daraus entstehenden einfachen Toren konnte man sich zur Halbzeit mit +6 absetzen.

Auch nach dem Seitenwechsel tat man sich schwer und fand nie wirklich Zugriff auf das Spiel. Die Gäste erzielten ihre Treffer in ewig langen Angriffen, bis einer in der Abwehr gepennt hat. Zu bemängeln war auch die fehlende spielerische Klasse, die man in dieser Saison schon zeigte. Spielzüge wurden falsch gespielt, man ließ den Ball nicht laufen und wollte wieder mit 1 gegen 1 Situationen das Spiel entscheiden. Die letzten 20 Minuten pendelte sich das Ergebnis bei +10 Toren ein.

Das Spiel war ein echter Krampf und kann gegen einen stärkeren Gegner auf jeden Fall Punkte kosten. Man muss im Angriff wieder spielerisch stärker werden und in der Abwehr den gewünschten Zugriff mit der gewissen Härte bekommen.

Als nächstes spielt man am 10.11 um 15:10 Uhr zu Hause und trifft auf HSG Dietesheim/Mühlheim die mit 4:6 Punkten und einem Torverhältnis von -29 auf dem 6. Tabellenplatz. Um weiterhin in der Spitzengruppe bestehen zu können, muss eine deutliche Leistungssteigerung her.

TSG: Hehlein; Schweedt (8/3), Schlereth (4), Wenzel (4), Markmann (2), Tremmel (7), Schmitt, Richter (2), Morgano (2), Gebhardt (1), Hutschenreiter (3), Solloch (1), Draganesc, Ibrisagic.

Kommentare sind geschlossen.