Die männliche E-Jugend der TSG musste sich im Heimspiel gegen die HSG Oberhessen mit 10:21 (6:8) geschlagen geben. (Torschützen: TSG 4 – HSG 6)

In der ersten Halbzeit im 2 mal 3 gegen 3-System konnte man vor allem in der Abwehr überzeugen wo man größtenteils bei seinem Gegenspieler stand um diesen zu verteidigen und es einem starken guten Bürgeler Torwart einfach machte. Im Angriff hat man allerdings noch das Problem das man nicht dazu kam den Ball in der Bewegung anzunehmen und es sich so schwermachte. Wenn man allerdings ins Tempo-Spiel kam, konnte man einfache Tore erzielen.

In der 2.Halbzeit nahm man sich vor nach einem Torwurf eine schnelle Rückwärtsbewegung zu bekommen und den Ball im Angriff in der Bewegung anzunehmen und sich so das Angriffsspiel zu vereinfachen. Dies ging allerdings schief, so musste man nach 2 Minuten direkt zum Timeout greifen um sich noch einmal zu beraten. Jedoch verhalf auch dies nichts und die HSG Oberhessen kam zu einfachen Kontern und so zu einfachen Toren. Im Angriff kam man nicht ins Laufen, weshalb man sich nicht vors Tor Spielen konnte und so es mit Würfen von 9-Metern versuchte was allerdings nicht gelang.

Für das nächste Spiel heißt es sich im Training mehr darauf einzustellen den Ball schon in der Bewegung anzunehmen und das Rückzugsverhalten zu verbessern. Das nächste Spiel findet am 17.11. um 15:10 Uhr beim HSV Nidderau statt.

Kommentare sind geschlossen.