Die Herren I der TSG Offenbach/Bürgel haben ihr Spitzenspiel in der Oberliga Hessen gegen die TuS Dotzheim mit 33:27 (19:14) gewonnen. Dank des 5. Heimsieges im 5. Heimspiel stehen die Bulls mit jetzt 16:4 Punkten auf dem 3. Tabellenplatz – punktgleich mit Pohlheim und Gensungen auf den Plätzen 1 und 2.

Defensiv erwischte die TSG einen guten Start und bekämpfte von der ersten Minute an den starken Rückraum der Gäste mit hoher Intensität. Im Angriff hatte man jedoch zunächst Pech und traf gleich 3x den Pfosten. Dank der guten Abwehr blieb man jedoch dran und drehte ein 1:3 schnell in ein 5:3. Im Anschluss lieferten sich beide Teams einen Abnutzungskampf auf höchstem Niveau mit teilweise unglaublichem Tempo. In den Schlussminuten des 1. Abschnitts übernahm dann Bürgel das Kommando. Der Angriff spielte mit viel Tempo und wartete bis zur Chance und die Abwehr erzwang Fehler, die zu schnellen Toren genutzt wurden. So wurde in vier Minuten aus einem 14:14 der 19:14 Halbzeitstand.

Der Start in Hälfte zwei gelang den Bulls dann leider nicht ganz so gut. Im Angriff ließ man sich zu Würfen aus Halbchancen hinreißen und gab Dotzheim so viel zu schnell den Ball. Beim 20:18 war alles wieder offen, die TSG besann sich aber rechtzeitig wieder auf die Leistung aus Hälfte eins und konnte so den Vorsprung behaupten. Kritisch wurde es dann aber bei zwei Unterzahlsituationen direkt nacheinander von der 49. bis 53. Minute. Danach stand es nur noch 27:26, doch die Bulls behielten die Nerven. Nach abermals starken Angriffen und guter Defensivarbeit stand es wenig später 30:26 für Bürgel und die Partie war entschieden. Nachdem Dotzheim zum Ende mit einer offenen Deckung einen letzten Versuch startete, stand es am Ende 33:27 für die TSG.

Sicher ist das Endergebnis am Ende zu hoch ausgefallen, die TSG aber der verdiente Sieger des Spiels. Ausgenommen die ersten Minuten nach der Halbzeit hat die Mannschaft eine bärenstarke Leistung gezeigt. Sowohl defensiv als auch offensiv trat man als Kollektiv auf und setzte die Vorgaben effektiv um.

Am kommenden Samstag steht für die Bulls das nächste Spitzenspiel und eine sehr schwere Auswärtsaufgabe an. Dann ist man um 20:00 Uhr bei der HSG Pohlheim zu Gast und trifft auf den Tabellenführer. Mit ihrem erfahrenen und breiten Kader hat Pohlheim in der bisherigen Saison häufig bewiesen, dass sie die nötige Klasse und Cleverness haben, um enge Spiele für sich zu entscheiden. Mit einem Sieg würde die TSG die Tabellenführung übernehmen – bei dem Versuch hofft die Mannschaft auf zahlreiche Unterstützung von ihren Anhängern. Auf geht’s TSG!

TSG: Hoppenstaedt, Gezer; Kaiser (2), Zahn (1), Pjanic (2), Müller (5), Kretschmann (4), Wagenknecht (6/2), Hofmann (4), Lenort (3), Ljubic (6), Lehmann

Zeitstrafen: 3 – 1

7m: 2/2 – 7/8

Zuschauer: 300

 

Kommentare sind geschlossen.