Nach einem spielfreien Wochenende mit einer zusätzlichen Trainingseinheit war jede Spielerin gewillt die ersten zwei Punkte daheim zu holen. Mit erhöhter Motivation dafür bereits in der Kabine gewann man die Partie gegen die TuSpo Obernburg mit 40:21 (19:9).

Direkt zu Beginn legten die TSG Damen einen 5:0-Lauf vor. Auch die ersten Treffer der Gegner ließen sie nicht aus dem Konzept bringen, sodass der Gasttrainer bereits nach 9 Minuten die erste Auszeit legte. Die Absprache in der Abwehr stimmte bei unseren Damen zu diesem Zeitpunkt noch nicht zu 100%, weswegen Obernburg bis zum 11:8 dranblieb. Auch das Tempospiel nach vorne ließ in dieser Phase etwas zu wünschen übrig, startete man doch so souverän in das Spiel. Eine Auszeit von Trainer Florian Lebherz rüttelte die Mädels der TSG dann aber für die letzten 13 Minuten der ersten Halbzeit noch einmal wach, sodass man mit einer deutlichen 19:9-Führung in die Halbzeit ging.

Die Ansprache in der Halbzeit schien gefruchtet und die Mädels noch mehr motiviert zu haben. Denn mit Anpfiff der zweiten Halbzeit rollten unsere Mädels noch einmal das schon bereits vorhandene Tempospiel aus der ersten Halbzeit nach vorne auf. Ein 11:0-Lauf zwang den Gasttrainer in der 38. Minute zu seiner zweiten Auszeit. Doch auch die konnte die TSG-Damen nicht stoppen. Weiter mit viel Tempo nach vorne und aus einer nun noch stärkeren Abwehrleistung, in welcher die Absprache nun stimmte, heraus, spielten die Damen die zweiten 30 Minuten souverän zu Ende und feierten danach ihren ersten Heimsieg diese Saison mit 40:21.

Als nächstes gastieren die Damen am 08.12.2019 um 16:30 Uhr bei der TuS Zwingenberg. Das Spiel findet in der Melibokusstraße in 64673 Zwingenberg statt. Die Mädels freuen sich über zahlreiche und vor allem lautstarke Unterstützung, um die nächsten zwei Punkte mit nach Hause zu nehmen.

TSG: Fenn, Kroth, Tsifna, Schlereth (4/1), Kaiser, Giegerich (8), Kopp (5/3), Hof (1), Hoddersen (4), Hoffmann (4), Tabery (8), Müller (4), Kirschig (2).

Kommentare sind geschlossen.