Am vergangen Samstag waren die Mädels der weiblichen B-Jugend beim Tabellenersten der JSG wB Klein-Auheim/Hainburg zu Gast. Die Mannschaften teilten sich nach Abpfiff die Punkte und ein 18:18 (8:8) stand auf der Anzeigetafel.

Beide Mannschaften starteten auf Augenhöhe, keiner der beiden Teams konnte sich anfangs absetzen. Die TSG-Mädels scheiterten oft an der Torfrau der Gastgeberinnen, wodurch einige klare Torchancen nicht genutzt wurden. So ging man nur mit einem Stand von 8:8 in die Halbzeitpause.

Nach der Halbzeit ging es leider ähnlich weiter. Die Mädels agierten nicht clever genug in der Abwehr. Verloren zu viele 1:1-Situationen, wodurch die TSG einige Zeitstrafen (insgesamt 5!) kassierten und der Gegner zu leichten 7-Meter Toren kam. Im Angriff häuften sich technische Fehler und die Gastgeberinnen konnten sich in der 35. Minute erstmals mit 3 Toren absetzen. Die Mädels der TSG ließen die Köpfe aber nicht hängen und kämpften sich zurück ins Spiel. In der 49 Minuten konnte man den Ausgleichstreffer erzielen und somit trennten sich beide Teams mit einem 18:18 Unentschieden.

Fazit des Spiels, hätte man die freien Torchancen nutzen können, hätte das Spiel nicht so spannend werden müssen. Allerdings kann man stolz sein, dass die Mädels trotz der vielen Unterzahlsituationen den Ausgleich noch geschafft haben.

Am kommenden Samstag treffen die Mädels um 15:40 Uhr in der ESO Sportfabrik auf die Nachbarn vom OFC Kickers. Die Mädels würden sich über zahlreiche Unterstützung freuen. Auf geht’s TSG – alles für Rot/Weiß!

TSG: Berdux, Dietermann; Tsifna (1), Molkenthin (3), Gümüstekin (1), Shahini (3/2), Sailer (2), Koch (4), Tsiftsi (4), Haydar, Walther, Hajjout, Scherling, Albach

Kommentare sind geschlossen.