Die weibliche D-Jugend war zum Start der Rückrunde beim stadtrivelen OFC zu Gast. Wie schon in der Hinrunde konnte die Mannschaft des OFC deutlich mit 35:3 bezwungen werden.

Mit voll besetzter Bank und in gewohnter Weise wurde nach 10. bzw. 30. Minuten die komplette Mannschaft gewechselt und so konnte sich fast jede Spielerin in die Torschützenliste eintragen. Mit einer sehr offensiven Deckung ab der Mittellinie, nach Traineranweisung bis zur Nahwurfzone ohne Körperkontakt gespielt, gelang es der TSG immer wieder den Gegner zu technischen Fehlern zu zwingen bzw. den Ball herauszuspielen und so zu einfachen Toren zu kommen.

Der überforderte Gegner konnte einem schon leidtun und Spaß gemacht hat so ein Spiel auch niemanden, geschweige denn hat sich ein Lernerfolg ergeben. In Abstimmung mit dem Schiedsrichter wurde dann gegen dieTSG etwas kleinlicher gepfiffen und Regelverstöße wie Freiwürfe in der Bewegung mussten nochmals ausgeführt werden.

Mit diesem Sieg gehen die TSG-Mädels nun in die verdiente Winterpause. Da dem Trainerteam nachgesagt wird, es würde wie ein Eishockey-Team wechseln, hat sich das Trainerteam überlegt zur Mannschaftsweihnachtsfeier, sich auf die Eisbahn zu begeben. Nach der Party auf dem Eis, geht’s zum Pizzaessen ins Seekaffee.

Am 12.1.2020 startet die wJD dann im lockeren Aufgalopp auf dem Vorbereitungsturnier der HSG Maintal, um sich wieder auf die Fortsetzung der Rückrunde einzustimmen.

Das Team sowie die Trainer wünschen allen ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest!

TSG: Hansmeier, Bentasseda; Vogel (2), Lange (10), Jerosimovic (4), Haase (1), Cestic (5), Wohlfarth (3), Y. Hierling (1), Wollek (3),  Benali (4), Zisch (2), Stenger, A. Hierling (1).

Kommentare sind geschlossen.