Das letzte Saisonspiel für die Jungbulls im Jahr 2019 konnte gegen den Tabellensiebten SG Hainhausen deutlich mit 18:32 (8:17) gewonnen werden.

Man startete ganz gut ins Spiel und zeigte dem Gegner schnell, mit welchem Tempo man das Spiel angeht. Nur durch kleinere Fehler von uns oder Fouls vom Gegner, konnten die Gastgeber am Anfang das Spiel noch ausgeglichen gestalten. Nach 10 Minuten stand es 4:8 und konnte dies bis zur Auszeit von der SG in der 17.Minute auf 6:13 ausbauen. Und auch bis zur Halbzeit konnte man trotz vieler Wechsel die Führung ausbauen. Bürgel ging mit 8:17 in die Halbzeit und konnte mit der Leistung sehr zufrieden sein.

Auch in der zweiten Halbzeit zeigte man immer wieder, welches Potenzial in den Jungs steckt. Die B-Jungs überzeugten mit guten Kreuzungen und dem gewohnten Tempospiel. Es gab auch in der zweiten Hälfte keinen Bruch im Spiel und konnte die Führung stetig ausbauen, auch wenn die erste Hälfte noch etwas stärker war. Das Spiel wurde gegen Ende dann etwas langsamer, da beide Seiten das Ergebnis so akzeptiert haben

Nach dem Hainhausen Spiel war nun klar, dass man bis zur Winterpause nur einen Punkt abgeben musste. Da Nieder-Roden am Sonntag erneut patzte, liegt die TSG nun mit 6 Punkten Vorsprung auf Platz 1. Die Jungbulls zeigten eine gute Leistung gegen einen Gegner aus der unteren Tabellenhälfte. Nun gilt der Fokus auf das kommende Jahr, da in der Winterpause nicht allzu lange pausiert wird. Über Weihnachten können die Jungs sich aber erholen und als Wintermeister lässt es sich vielleicht etwas besser feiern.

Das nächste Spiel findet gegen die HSG Nieder-Roden 2 statt (18.01 14:00 in Bürgel). Die Mannschaft, die den ersten Punkt der TSG klauen konnte. Die HSG war lange Punktgleich, musste jedoch 3 Spiele abgeben, da man kaum Spieler aus der ersten Mannschaft mitspielen ließ. Nach der Winterpause sind jedoch alle Spieler aus dem Rodgau frei und könnten gegen uns antreten. Also muss in der Winterpause hart gearbeitet werden, um das Ziel Meisterschaft zu erreichen und sich für die Qualifikation 2020 top vorzubereiten.

TSG: Hellenthal, Hehlein; Schweedt (8/5), Schlereth (5), Träger (1), M. Jung (5), F. Jung (1), Müggenburg (4), Chrostek, Richter (4), Jager (2), Camargo, Helder (2).

Kommentare sind geschlossen.