Die ersten Damen der TSG Bürgel konnten das Heimspiel gegen die ESG Crumstadt/ Goddelau deutlich mit 35:18 (15:6) für sich entscheiden. Schon vor Spielbeginn waren sich alle im Klaren darüber, mit einem neunten Sieg in Folge in der Siegerspur bleiben zu wollen.

Die Mädels der TSG starteten gut und mit viel Tempo im Angriff in die Partie, sodass der Gasttrainer bereits bei einem Spielstand von 6:1 in der 8. Minute die erste Auszeit legte. Das ließ den Angriff der TSG nicht davon abhalten weiter mit Tempo zu spielen. In der Abwehr jedoch schlichen sich manche Absprachefehler ein, sodass die Gegner der ESG ihre Tore über den 7m Punkt erreichen konnten. Die Würfe aus dem Angriffsspiel konnten durch eine gute Torhüterleistung von Marion Fenn größtenteils abgewehrt werden. Zwischen der 15. und 20. Minute schlichen sich auch im Angriff einige technische Fehler ein und der Abschluss aufs Tor ließ zu wünschen übrig, sodass die Bürgelerinnen 5 Minuten kein Tor machten. Crumstadt ging es jedoch ähnlich und nach einer Auszeit von Trainer Florian Lebherz konnte die Führung bis zur Halbzeitpause auf 15:6 ausgebaut werden.

In der Halbzeit waren sich alle Spielerinnen der TSG einig, dass die Führung ausgebaut und die Bälle vorne ins Tor reingemacht werden müssen. Auch die Fehler in der Abwehr sollten minimiert werden. Gesagt, getan. Mit einem 6:0 Lauf setzten sich die TSG Mädels auf 22:6 ab. Die Abwehr sprach nun besser miteinander und im Angriff wurde weiter mit viel Tempo gespielt. Auch die eingewechselte Sophia Kroth im Tor hielt dieses sicher und brachte den Ball schnell nach vorne. Die Auszeit der Gastmannschaft in der 41. Minute konnte die Damen der TSG auch nicht mehr stoppen. Somit spielten die Mädels die Zeit souverän runter und gewannen am Ende verdient mit 35:16.

Ab nächster Woche wird es für die Damen der TSG ernst: am Samstag, den 15.02. um 15 Uhr gastiert der TV Kirchzell in der ESO Sportfabrik. In Kirchzell mussten sich unsere Mädels geschlagen geben, nachdem sie gut in die Partie gestartet waren. Also unterstützt unsere Damen, um die zwei Punkte zuhause zu behalten!

TSG: Fenn, Kroth, Schlereth (1), Kaiser (2/2), Giegerich (1), Kopp (8/4), Hof (5), Weber-Hoddersen (4), Hoffmann (1), Tabery (4), Müller (4), Eichhorn (2), Kirschig (3).

Kommentare sind geschlossen.