Vergangenen Samstag spielte die F2 vor heimischer Kulisse gleich zweimal gegen die SG Bruchköbel Aufsetzerhandball.

Nach misslungenem Jahresauftakt konnten die Jungbullen mit Spielverlagerung in der Breite sowie in der Tiefe überzeugen. Hierdurch erarbeitete sich die Mannschaft viele Torchancen, doch die Verwertung ließ oft zu wünschen übrig. Zu viele Bälle wurden nicht aufgesetzt oder verfehlten das Tor.  Aber auch die Unentschlossenheit in der Nahwurfzone ermöglichte dem Gegner Torwürfe zu vereiteln.

Das erste Spiel endete 5:3, das Zweite mit einem 3:3.

TSG: Finja, Henry, Jonathan, Julia S., Lina, Lisa, Max, Mikail, Niels, Julia B., Sarah, Sofia, Taylor

Kommentare sind geschlossen.