Die männliche B-Jugend der TSG Offenbach-Bürgel verlor in Dreieich 24:21 (13:13). Vor dem Spiel war bereits entschieden, dass die HSG Dreieich Meister der Bezirksoberliga ist und Bürgel den dritten Platz belegt. Da Dreieich schon in Feierstimmung war, begegnete man einem sehr motivierten Gegner in der gut gefüllten Hans-Meudt-Halle. Trotzdem wollte man mit einer insgesamt einstelligen Verlustpunktzahl nach Hause gehen.

In der ersten Halbzeit tat man sich vor allem im Umschaltspiel schwer. Bürgel konnte auf diese Weise sowohl im Angriff als auch in der Abwehr keine großen Erfolge erzielen. Jedoch reichte die Leistung aus, um mit dem BOL-Meister mitzuhalten. So gelang es keiner Mannschaft sich von der anderen absetzen und zur Halbzeit stand es 13:13 Unentschieden.

Nach dem Seitenwechsel lief es leider nicht viel besser für die Jungs von Christian Sommer. Es gelang nicht die Problemen abzustelllen, sodass es zwar bei knappen Zwischenständen blieb, die TSG aber nie in Führung ging. Letztlich setzte sich Dreieich in der Schlussphase des Spiels durch. Einerseits bekam die Heimmannschaft viel Unterstützung von den zahlreichen Fans, andererseits war die schwache Leistung im Umschaltspiel der Bürgeler ebenfalls ausschlaggebend. Schließlich endete das Spiel 24:21.

Wenn auch mit einer Niederlage, beendet die B2 eine erfolgreiche Saison in der Bezirksoberliga auf dem dritten Tabellnenplatz. Zum Rudenabschluss steht noch das internationalen Turnier in Winsen an Pfingsten an, an dem gleich mehrere TSG-Jugendteams teilnehmen.

TSG: Gersting; Blaufuss, Guth, Tremmel (1), Jansen (2), Bläsing (5), Spalek (2), Nordsiek (2), Hottes (8/5), Karpf (1)

Kommentare sind geschlossen.