mJD – Sieg im letzten Spiel!

Zum letzten Spiel in der Saison ging die Mannschaft motiviert in die Partie gegen die HSG Maintal. Es sollte gegen den Tabellenletzten zum Abschluss ein Sieg eingefahren werden. Die ersten wenigen Minuten wirkten etwas zerfahren und gestalteten sich ausgeglichen. Dann entwickelten die Jungbullen immer mehr Sicherheit. Durch schöne Kombinationen wurden immer wieder erfolgreiche Angriffe herausgespielt. […]

Continue reading

mJD – Niederlage gegen Nieder-Roden

Die männliche D-Jugend hat das letzte Auswärtsspiel der Saison bei der HSG Rodgau Nieder Roden mit 16:11 (9:6) verloren. Trotz der Niederlgae zeigte sich das Team stark verbessert, da man das Hinspiel noch deutlich mit 32:3 verlor. Die TSG ging voll motiviert ins Spiel und konnte die ersten 5 Minuten gut mithalten. Danach verlor man […]

Continue reading

mJD – Keine Chance gegen Bruchköbel

Die männliche D-Jugend musste im Heimspiel gegen die SG Bruchköbel eine 15:31 ( 8:13 ) – Niederlage hinnehmen. Die Mannschaft musste auf einigen Spieler verzichten, da diese krankheitsbedingt nicht zur Verfügung standen. Gegen einen körperlichen größeren Gegner hatten die TSG-Spieler keine Chance. Starte die TSG anfangs noch gut, verlor man Stück für Stick den Faden […]

Continue reading

mJD – Ohne Leidenschaft in Gelnhausen 

Im Auswärtsspiel beim Tabellenzweiten mussten sich die TSGler nach einer schwachen Leistung mit 35:12 (18:6) gegen den TV Gelnhausen geschlagen geben.  Die TSG reiste durch einige Ausfälle zwar etwas geschwächter als gewohnt beim starken Gastgeber Gelnhausen an, aber trotzdem lautete die Ansage für das Spiel: Tempo machen und mit Spaß bei der Sache sein! Der […]

Continue reading

mJD – Gute Leistung gegen Klassenprimus

Die männliche D-Jugend musste gegen den Tabellenführer, die HSG Hanau, eine deutliche 19:32 (6:18)-Niederlage hinnehmen. Das Team zeigte jedoch  einen ordentliche Leistung gegen den Klassenprimus, auf die man stolz sein kann. Laut der Tabelle war die Partie eine klare Angelegenheit für die HSG. Zu Beginn des Spiels leistete sich die TSG einige Fehler im Angriff, […]

Continue reading

mJD – Gelungener Jahresstart!

Im ersten Spiel des neuen Jahres zog es unsere Jungs nach Hainburg. Dank gutem Durchhaltevermögen und kämpferischer Einstellung gewann die TSG auswärts mit 25:31 (14:17). Die Partie begann mit einem Stand von 3:3 recht ausgeglichen und man merkte, dass die Gegner gewillt waren sich für ihre Niederlage aus dem Hinspiel zu revanchieren. Nichtsdestotrotz waren die TSGler motiviert und fanden […]

Continue reading

mJD – Gute Moral trotz Niederlage

Im ersten Rückrundenspiel reiste die HSG Preagberg bei der TSG an. Wie auch im Hinspiel konnten die Bürgeler auch heute mit einem Endstand von 21:33 (10:22) keine Punkte für sich behaupten, zeigten aber dennoch über weite Strecken eine tolle Einstellung. Schon vor Anpfiff merkte man den Jungs der TSG die Lust aufs Spiel an, denn […]

Continue reading

mJD – Sieg in Maintal

Die männliche D-Jugend konnte am vergangen Wochenende den ersehnten zweiten Saisonsieg feiern. Nach vier Niederlagen in Folge, gegen die stärksten Teams im Bezirk, konnte man das Spiel bei der HSG Maintal mit 16:31 (11:18) gewinnen. Damit belegt man nun den 6. Tabellenplatz in der Bezirksoberliga Offenbach/Hanau. Die TSG-Jungs zeigten sich bereits vor dem Spiel sehr […]

Continue reading

mJD – schwache Leistung bei 10-36 Niederlage

Im zweiten Heimspiel der noch jungen Saison musste sich die männliche D-Jugend der Bürgler gegen den TV Gelnhausen mit 10:31 (4:14) geschlagen geben. Leider knüpfte man damit an die Leistung der letzten Woche an und muss nun weiter aus seinen Fehlern lernen und arbeiten. Die TSG musste aufgrund einiger Ausfälle auf wichtige Rückraumspieler verzichten, was […]

Continue reading

mJD – Chancenlos in Hanau

Am dritten Spieltag der Saison war die männliche D-Jugend der TSG beim Auswärtsspiel bei der HSG Hanau trotz voller Ersatzbank und so gut wie in Bestbesetzung leider chancenlos. Zu hochkarätig und körperlich überlegen war das Hanauer Team besetzt, sodass man am Ende mit einem sehr deutlichen 15:49 (8:20) die Heimreise antreten musste. Zwar kam man […]

Continue reading