Gestützt auf eine gute Anne Thiemens im Tor stand zum Glück wenigstens die Abwehr recht sicher und ließ nur wenige Torchancen zu. Im Angriff konnte man aber nur selten überzeugen. Trotz Auslassen von klaren Torchancen, gelang es sich bis zur Pause mit 4 Toren abzusetzen. In der zweiten Halbzeit agierte unsere Mannschaft besonders im Angriff undiszipliniert und es wurden die Vorgaben nicht umgesetzt. Nur noch vereinzelt blitzten die Möglichkeiten auf. So erzielte Sandra Schlüter nach einem Spielzug ein sehenswertes Tor. Erneut wurden wieder klarste Torchancen ausgelassen. Die Nachlässigkeiten schlichen sich nun auch in die Abwehr ein und Sprendlingen kämpfte sich langsam wieder in die Partie zurück. Die Mannschaft zeigte aber Moral und es gelang den Vorsprung bis zum Ende zu halten. Am Ende stand ein hart erkämpfter Sieg in der ersten Pokalrunde.

Spielerinnen: Anne Thiemens, Silvia Elbert; Jenny Nesselhauf 5/1, Nadine Brehm, Sandra Schlüter 2, Bettina Fenn 2/1, Sandra Lommatzsch 2, Karin Kaiser, Simone Jahn 3/2, Janette Müller 2, Nicole Müller 2.