Trotz dem Fehlen mehrerer Spielerinnen wurde von unserem Team sehr engagiert gespielt. Zwar hatte Obertshausen/Heusenstamm zu Beginn mehr vom Spiel und konnte einen 3 Tore-Vorsprung herausspielen (4:1). Aber unsere Mannschaft spielte ruhig weiter und fing sich Mitte der ersten Halbzeit. Danach entwickelte sich ein spannender Pokalfight in dem sich keine Mannschaft entscheidend absetzen konnte. Kurz vor der Pause konnte der Gegner wieder in Führung gehen (9:8).

Auch nach dem Seitenwechsel, blieb das Spiel ausgeglichen. Während man in der Abwehr überzeugen konnte, wurden im Angriff zu viele Chance ausgelassen. So blieb es bis zum Ende spannend. Dem A-Ligist gelang in der 57. Minute der Siegestreffer. In den sehr hektischen Schlußminuten, gelang es keiner Mannschaft mehr ein Tor zu erzielen. Am Ende musste man sich mit 15:14 knapp geschlagen geben. Ein Sonderlob verdiente sich Youngster Hanna Pfeiffer, die mit einem beherzten Auftritt überzeugen konnte.

Es spielten: Silvia Elbert; Simone Jahn (3/1), Karin Kaiser (2), Janette Müller, Sandra Lommatzsch (5), Petra Ballof (3), Nadine Brehm (1/1), Alexandra Gryscyk, Hanna Pfeiffer, Sandra Schlüter.

.