Zu Beginn des Spieles dominierten die verlustpunktfreien Auheimerinnen klar. In der Bürgeler Abwehr wurden keine klaren Absprachen getroffen, sodaß die Zuordnung nicht stimmte und immer wieder gegnerische Angreiferinnen vor dem abwechselnd von Dilek Yigit und Laura Hof gehüteten Bürgeler Tor frei zum Wurf kamen. So führte der Favorit nach 15 Minuten schon deutlich mit 6:1 Toren, ehe Bürgel kurz vor der Pause zum 2:6 verkürzen konnte.

In der Pause konnten die Zuständigkeiten geklärt werden, und in der Folge lief es auch im Angriff besser. Nach einigen schönen Kombinationen waren die Bürgelerinnen beim 5:6 auf Tuchfühlung, doch der Ausgleich wollte trotz aller Anstrengungen nicht fallen. Kurz vor dem Ende konnten die Gastgeberinnen noch ein Tor zum 5:7-Endstand zulegen.

Es spielten: Laura Hof, Dilek Yigit (2), Sophie Britsch, Tanita Frank, Yvonne Hoppenstaedt (1), Denise Hose (1), Alina Nesselhauf, Lorena Rohr, Franziska Schäfer (1), Kyra Schirrmeister