Während einer Auszeit konnten die Zuständigkeiten geklärt werden und in der Folge war das Spiel sehr ausgeglichen. Obwohl die TSG-Mädels niemals aufsteckten und unermüdlich kämpften, liefen sie über die gesamte Spielzeit dem 3-Tore-Rückstand hinterher, da die herausgespielten Torchancen wieder häufig nicht genutzt werden konnten.

Es spielten : Laura Hof, Dilek Yigit (7); Winni Alvarez-Tafel, Sophie Britsch, Yvonne Hoppenstaedt, Denise Hose, Larissa Lotz, Sandra Niemiec, Kyra Schirrmeister (2).