"Das Spiel war vollkommen ok, dennoch müssen wir weiter an uns arbeiten, denn wir haben noch zu viele Chancen ausgelassen. Und auch in der Abwehr gab es einige Unstimmigkeiten" zeigte sich Trainer Armin Büdel durchaus kritisch. Weiter bleibt zu hoffen, dass eine solche Leistung auch einmal gegen stärke Gegner abgeruft werden kann.

Es spielten: Kai Wullbrandt, David Rohner; Tim Büdel (10), Lukas Kaiser (4), Vincent Dins (5), Fabrizio LiPreti (3), Simon Gmelin (1), Max Ilic (4), Max Seuring (1), Nils Vogt