Gegen die völlig überforderten Bischofsheimerinnen legten die Schützlinge von Gisela Specht gleich gut los und führten nach wenigen Minuten bereits mit 4:0 Toren. Dabei ließen sie die Gäste zeitweise kaum noch über die Mittellinie kommen. Obwohl auf Bürgeler Seite viel gewechselt wurde, hielt die deutliche Feldüberlegenheit bis zum Schluß an, und es konnten sich fast alle Spielerinnen in die Torschützenliste eintragen.

Es spielten: Winni Alvarez-Tafel (2), Laura Hof (1); Tanita Frank (2), Yvonne Hoppenstaedt (1), Denise Hose (1), Larissa Lotz, Alina Nesselhauf (3), Lorena Rohr, Sophie Britsch, Franziska Schäfer (1), Kyra Schirrmeister (5), Dilek Yigit (5).