Im ersten Spiel gegen die TGS Seligenstadt brauchten die Knirpse der TSG etwas Zeit, um wirklich ins Spiel zu finden. Deshalb und wegen zahlreicher vergebener Tormöglichkeiten führte man zur Halbzeit nur knapp mit 5:4. Nach dem Wechsel wurde es dann aber immer besser, und es kam schließlich zum verdienten 9:5-Sieg der mit 27:15 gewertet wurde. Die Tore erzielten Sam Hoddersen (6), Simon Sachtleber (2), Marius Ritz (1). In der Begegnung mit dem HSV Götzenhain zeigte die F-Jugend, was sie wirklich kann. Eine schnelle 3:0-Führung baute die Mannschaft bis zur Pause auf 5:1 aus. Im zweiten Abschnitt kamen dann verstärkt die Allerkleinsten zum Einsatz, die einen 8:5-Sieg (24:15) sicher machten. Sam Hoddersen (3), Simon Sachtleber (2) und Marius Ritz (3) waren auch dabei wieder die Torschützen.