In einer einseitigen Partie zeigten die Schützlinge von Robert Nowinski und Hans Kaiser glänzenden Tempohandball und waren jederzeit Herr der Lage. Lediglich in der Abwehr agierte die Mannschaft teilweise zu sorglos, gestattete den Gastgebern leichte Tore und verpasste so eine frühzeitige Entscheidung. Erstmals in dieser Saison waren aber alle Feldspieler am Torreigen beteiligt. Herausragend präsentierte sich aber Timo Kaiser. Der war von den Gastgebern nicht zu bremsen und erzielte 12 Treffer. Von Beginn an setzte die B-Jugend den von den Trainern geforderten Tempohandball konsequent um. Die SGD wurde immer wieder überlaufen. Schnell ging die TSG mit 9:4 in Führung, und beim 20:12  schien die Partie entschieden. Dietzenbach fand jedoch zurück ins Spiel und verkürzte bis zur Pause auf 21:15. Im zweiten Spielabschnitt mussten die Gastgeber dem hohen Tempo Tribut zollen, und beim 29:19 war die endgültige Entscheidung gefallen. Trotz mehrer Wechsel lief das Angriffsspiel der Bürgeler weiterhin glänzend, lediglich in der Abwehr wurde man etwas nachlässig und gestattete den Gastgebern noch ein paar Treffer zum 37:28-Endstand.

Es spielten: Julian Dins, Yusuf Yesirci; Eric Brüggemann (1), Fabian Brunner (2), Julian Gathof (3), Christian Kaiser (4), Timo Kaiser (12), Chris Mohr (7/1), Stephan Stanco (3), Marcel Vogt (5/1).