Das Spiel gegen den OFC war in der ersten Hälfte von echter Derbystimmung geprägt. Die Gäste hatten den besseren Start und lagen kurz vor der Pause beim 8:11-Zwischenstand mit drei Toren in Führung. Mehrere Zeitstrafen und eine Rote Karte gegen den OFC brachten die Gastgeber aber wieder ins Spie, und die Jungs nutzen diese numerische Überlegenheit zur 13:12 Pausenführung. Im zweiten Spielabschnitt legten die Schützlinge von Robert Nowinski endlich ihre Nervosität und die damit verbundene Abschlussschwäche ab. Mit mehreren  Gegenstößen erhöhten sie schnell auf 17:13. Der OFC konnte zwar noch einmal auf 16:18 verkürzen, aber mit seinen beiden Treffern zum 22:17 stellte der mit 11 Treffern sehr starke Marcel Vogt die Weichen für die Bürgeler Jungs endgültig auf Sieg. Der Wiederstand der Gäste war nun gebrochen  und die B-Jugend brachte diese Führung bis zum 28:22 Endstand locker über die Zeit.

Julian Dins, Yusuf Yesirci; Eric Brüggemann, Fabian Brunner, Julian Gathof (3), Christian Kaiser (3), Timo Kaiser (4/1), Nils Lenort, Chris Mohr (5), Rene Nickolay, Stephan Stanco (2), Marcel Vogt (11/2).