Die Schützlinge von Trainerin Gisela Specht zeigten sich gegen den Klassenprimus in ausgezeichneter Form. Im Angriff wurde der Ball schnell und sicher gepasst und dadurch gute Wurfmöglichkeiten erarbeitet. Die Torwürfe der Bürgeler Mädels waren wesentlich platzierter als in den letzten Spielen, so dass sich die gegnerische Torhüterin mehrfach auszeichnen konnte. Der Spielaufbau der Gäste wurde meist frühzeitig unterbunden, dadurch konnten diese nicht ihr gewohntes Tempospiel aufziehen und taten sich gegen die gut stehende Bürgeler Deckung schwer. Zudem hatte Torhüterin Laura Hof einen glänzenden Tag erwischt und hatte damit entscheidenden Anteil am Erfolg.

Es spielten: Laura Hof; Winny Alvarez-Tafel, Sophie Britsch (1), Yvonne Hoppenstaedt (2), Tanita Frank, Denise Hose (1), Larissa Lotz, Alina Nesselhauf, Lorena Rohr, Franziska Schäfer, Kyra Schirrmeister (2), Dilek Yigit (2).