SU Mühlheim – TSG Bürgel 10:27 (3:6/5:9)

Im ersten Spiel traf man auf die SU Mühlheim, gegen die man im letzten Vergleich unterlegen war. Doch an diesem Sonntag liess man einem relativ ausgeglichenen ersten Durchgang eine souveräne zweite Halbzeit folgen. Dass einzige Manko der Partie liess sich in der heimischen Schiedsrichterin erkennen die mit Regelwerk und Torenscheidungen heftige Probleme hatte. Am Ende fanden Schiedsgericht, Betreuer und Zuschauer einen gemeinsamen Endstand von 9:5 Toren für Bürgel. Bei 3 verschiedenen Torschützen wurde die Partie mit  27:10 für Bürgel gewertet.

Tore: Sam Hoddersen (5), Simon Sachtleber (3), Marius Ritz (1)

TG Hanau – TSG Bürgel 1:30 (1:5/1:6)

Im zweiten Spiel traf man auf das Schlusslicht der Liga. Hier dominierte die Mannschaft nach belieben und führte bereits nach wenigen Minuten mit 3:0 nach Toren. Folgerichtig durften insbesondere im zweiten Durchgang alle Spieler und Spielerinnen ran denen sonst nur Kurzeinsätze vergönnt sind. Zudem stellte sich ein Bürgeler Zuschauer als Schiedsrichter zur Verfügung der souverän und regelsicher die Partie leitete, dies dankten die mitgereisten Fans mit Laolawellen und Beifallsbekundungen. Bei 5 Torschützen wurde das Endergebnis mit 30:1 für Bürgel gewertet. 

Tore: Sam Hoddersen (2), Simon Sachtleber (1), Marius Ritz (1), Tobias Lehmann (1), Denis Zahn (1)

Es spielten: Niklas Ofenstein, Marius Ritz, Tobias Lehmann, Marc Breitenbach, Simon Ofenstein, Denis Zahn,  Sam Hoddersen, Simon Sachtleber, Allessandro Lega, Katharina Schäfer, Arion Funk, Merlin Zisch