Erfreulich war dabei, dass acht Spielerinnen am Torreigen beteiligt waren. Allerdings wurden auch in diesem Spiel – wie in fast allen anderen- viele gute Torchancen ausgelassen. Trotzdem sind die Verantwortlichen mit dem Verlauf der Runde zufrieden, die mit dem vierten Tabellenplatz und 19:13 Punkten abgeschlossen wurde. Alle Spielerinnen haben im Bereich Zusammenspiel und Spielübersicht enorme Fortschritte gemacht; ein Großteil kann noch ein weiteres Jahr D-Jugend spielen, aus der E-Jugend rücken 9 Mädchen nach, sodass in der kommenden Saison voraussichtlich in der Bezirksoberliga eine konkurrenzfähige Mannschaft ins Rennen gehen wird.

Gegen Sprendlingen spielten: Laura Hof (1), Dilek Yigit (1); Carlotta Baumhöfner (2), Lea Cölsch (1), Giulia Bauer (3), Carmen Herfort, Lynn Hoddersen (2), Felicitas Jenschke (1), Meri Mulahmetovic (5), Merit Specht, Julia Stih