behauptete sich die Truppe um Routinier Robert Nowinski mit 40:37, nachdem sie zu Pause bereits mit 21:19 vorne lag. Auffälligste Akteure beim „Tag der Offenen Tür“ waren beiderseits die Torhüter, die eine Vielzahl von Strafwürfen parierten, sowie die Hauptschützen Sebastian Marten (12), Boris Wolf (10/1) und Robert Nowinski (7). Starke Vorstellungen gaben auch die Youngster Tim Geyer und Marius Finger, die sich je dreimal in die Torschützenliste eintrugen.

Es spielten: Gerd Golla, Kai Siegordner; Robert Nowinski (7), Jens Kaiser (4), Marius Finger (3), Hannes Heinl (1), Friedrich Kreis, Boris Wolf (10/1), Sebastian Marten (12), Tim Geyer (3), Christian Onate.

 

Schiedsrichter: Rudert/Glaab (Hösbach/Großwallstadt)                                Zuschauer: 120

Siebenmeter: 12/7 – 5/1                                                                              Zeitstrafen: 4  – 8