Ab 7 Uhr waren alle  schon wieder auf den Beinen, außer Trainer Boris, der schnarchte noch in seinen Schlafsack. Um 9 Uhr wurde er dann aber geweckt, als ihn zwei Spielerinnen mitsamt Schlafsack aus dem Zelt zogen. Nach dem gemeinsamen Frühstück stand bald das erste Spiel an. Gegen die Regionalliga-Truppe der TSG Oberursel gingen beide Halbzeiten (7:14/7:11) verloren.  Im zweiten Spiel gegen die Gast gebende TSG Eddersheim lief es ein wenig besser. Die erste Halbzeit wurde noch klar 11:24 abgegeben, die Zweite gestaltete man mit 10:11 offener. Die Partie um Platz 5 fiel dann einer organisatorischen Panne zum Opfer: der Veranstalter verlegte das Spiel nach vorne, die TSG bekam nichts davon mit und trat so auch nicht an. Trotzt der Niederlagen und der Panne hatte die Mannschaft aber denoch viel Spaß.

 

Es waren dabei: Jana Jacob, Doro Wanke, Ania Walach, Lisa Kaiser, Lisa Zink, Lisa Blümel, Elina Specht, Carolin Pfeiffer, Jacqueline Glünz, Doro Wiesenhöfer, Nicki Kaiser, Viktoria Ebert, Melanie Mucke als Betreuerin sowie Trainer Boris Wolf.