Nach rund zwei Stunden Busfahrt begrüßte uns die Rhön bei blauem Himmel mit strahlendem Sonnenschein. Der Weg vom Busparkplatz zu den Bahnen war schnell zurückgelegt, und schon konnte der Spaß für die Jungs und Mädels beginnen. Dabei gingen die Überlegungen der Betreuer im Vorfeld auf: die Älteren nahmen bei ihren Fahrten die Stöpkes aus den E-Jugendmannschaften mit auf ihren Schlitten und dann ging’s ab ins Tal. Sowohl die Kleinen als auch die Großen liefen dann mit strahlenden Gesichtern an den Betreuern vorbei und reihten sich in die Schlange zur nächsten Abfahrt ein. So verging der Tag wie im Flug, und nach einem Gruppenfoto ging es auf die Heimreise.

Während sich die Jugendmannschaften in der Rhön vergnügten, wurde in Bürgel alles für das große Familiengrillen an der Jahnhalle vorbereitet. Neben dem Grill und den Sitzgelegenheiten wurde auch eine Leinwand für das Fußball-Länderspiel aufgebaut. Als um sechs Uhr die Busse vom Ausflug zurückkamen, warteten schon einige Eltern und die ersten Steaks und Würstchen bruzzelten auf dem Grill. So wurde in großer Runde gegessen, getrunken und erzählt. Viele der Eltern saßen noch den ganzen Abend zusammen, während sich die Jugendlichen in der Halle und auf dem Sportplatz austobten.

Auf diesem Weg möchte ich mich bei allen Jugendtrainern und Betreuern bedanken, die mit auf die Wasserkuppe gefahren sind und somit unseren Spielerinnen und Spielern diesen Ausflug ermöglicht haben, sowie all denen, die beim Aufbau und bei der Ausführung des Grillabends mitgeholfen haben. Es wäre schön, wenn wir Veranstaltungen dieser Art zu einem festen Bestandteil des Abteilingslebens werden lassen könnten, um neben den Handballspielen auch den Zusammenhalt außerhalb des Spielfeldes zu fördern.