verletzungsbedingten Ausfalls von Spielmacher Josef Kreis zeigte sich die Truppe von Coach Thorsten Wollek in guter Verfassung und hielt den durchaus spielstarken Gegner sicher in Schach.

Zu Beginn des Spieles stand die Bürgeler Deckung sehr gut, über Tempogegenstöße und die Zweite Welle wurde schnell ein 4:0 Vorsprung erzielt. Leider schlich sich dann ein Schlendrian ein, die Konzentration ließ nach und Bleichenbach konnte so den Abstand bis zur Halbzeit halten. In der Pause gab es in der Bürgeler Kabine einige deutliche Worte, denn der Einsatz stimmte nicht mehr.Dies zeigte Wirkung, denn mit einem energischen Zwischenspurt direkt nach der Pause zog Bürgel auf 18:10 davon. Damit war die Partie entschieden, und die TSG konnte noch nach Belieben durchwechseln. Nun setzten sich auch die Youngsters Christian Ebert und Alexander Schales mit schönen Treffern in Szene. Bei 29:19 und 32:22 waren die höchsten Führungen zu verzeichnen. Gegen Ende des Spieles renkte sich Marco Izzo leider einen kleinen Finger aus, so dass er wohl einige Zeit pausieren wird müssen. 

Es spielten: Wolf, Wollek; Claus Müller (7/2), Hieke (5), Lampe (5/2), Heinl (4), Brack (3), Schales (3), Stefan Scherling (2), Korus (2), Ebert (2), Izzo, Jörg Werner, Soravia.