durch schöne Tore untermauerten die Schützlinge von Boris Wolf eine starke Mannschaftsleistung. Aus einer recht sicheren 5:1-Deckung kam man zu leichten Toren. Einziges Manko in der Abwehr war die Absprache mit dem Kreis, der nicht richtig gedeckt wurde und nur mit siebenmeterwürdigen Fouls gestoppt werden konnte. Nach der Halbzeit hatten man dann den Gegner noch besser im Griff, und somit konnte ein auch in der Höhe verdienter 19:13 Sieg eingefahren werden.

 

„Ich bin sehr zu frieden mit der Leistung meiner Mädels. Als der Gegner Mitte der ersten Halbzeit unsere Jana Kopp kurz nahm, ergaben sich Lücken, die teilweiße sehr gut genutzt wurden. Ein großes Kompliment an mein Team“, kommentierte Trainer Wolf das Spiel.

 

Es spielten: Lisa Blümel; Nicki Kaiser (2), Jana Kopp (3), Caro Pfeiffer, Doro Wiesenhöfer, Doro Wanke (1), Vicki Ebert (7), Lisa Kaiser (5), Lisa Zink, Elina Specht.