Durch die vielen Ausfälle gab Jugendspielerin Ania Walach ihren Einstand bei den Aktiven und wurde für ihren Einsatz auch mit einem Tor belohnt. Dazu gingen Petra Bender-Röhr, Laura Fleischhacker und Beate Schlesinger noch angeschlagen ins Spiel. Trotz der schlechten Voraussetzungen startete unsere II. Damen gut in das Spiel und konnte mit 1:4 in Führung gehen. Diese Führung konnte bis kurz vor Ende der ersten Halbzeit gehalten werden. Die Abwehr stand sicher, und Laura Fleischhacker im Tor war erneut ein großer Rückhalt. Gegen Ende der Halbzeit machten sich erste Ermüdungserscheinungen bemerkbar, und der Gegner konnte bis zur Pause ausgleichen (6:6).

Zu Beginn der zweiten Halbzeit war unsere Mannschaft wieder aktiver und konnte eine knappe Führung vorlegen. In der 40. Minute gelang der SG Hainburg II wieder der Ausgleich, und es entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel. Am Ende ließen die Kräfte immer mehr nach, und man musste der großen Einsatzbereitschaft Tribut zollen. Hinzu kam noch Wurfpech, denn 4 Würfe landeten an Latte oder Pfosten. Am Ende setzte sich der Gegner noch deutlich mit 16:10 durch.

Spielerinnen: Laura Fleischhacker; Melanie Mucke, Steffi Pfeiffer, Beate Schlesinger 2, Sonja Kalisch 2, Petra Bender-Röhr 5/3, Ania Walach 1.