Im Vorfeld des Spiel musste die TSG-Team drei Ausfälle verkraften. Ohne Jana Kopp (Krank), Lisa Zink (Verletzt) und Jacqueline Glünz (Privat verhindert) musste man am Samstag Abend gegen den körperlich Überlegenden Gegner aus Bruchköbel ran. Eine starke Mannschaftsleistung und eine Überragende Abwehr waren ausschlaggebend für diesen Erfolg. Die Bürgeler-Mädels führten zu jeder Zeit. Auch als der Vorsprung zu schrumpfen schien, legten die Mädels nach. „Ich bin mehr als Zufrieden. Dieser Erfolg ist für uns ganz wichtig. Ich hoffe das wir diese Einsatzbereitschaft auch in den anderen Spielen zeigen können“ fügte Trainer Wolf stolz bei.

Es spielten: Lisa Blümel; Viktoria Ebert (4/2), Doro Wanke (3), Lisa Kaiser (2/1), Ania Walach (1), Nicki Kaiser (1), Elina Specht (1), Doro Wiesenhöfer, Carolin Pfeiffer.